Alexander R. Titz

SaarART 2013: Landeskunstausstellung

AchtungAchtungPRESSEMITTEILUNG

Werkgespräch mit Denise Ritter und Alexander Titz

Am Sonntag, 2. Juni treffen sich im Rahmen eines Künstlergespräches die Medienkünstler Denise Ritter und Alexander Titz.

Denise Ritter (geb. 1971) war Meisterschülerin bei Prof. Christina Kubisch an der Hochschule für Bildenden Kunst in Saarbrücken. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Klanginstallationen. Für die Bodeninstallation „Nachtblau“ im Museum St. Wendel hat Denise Ritter ihre Atemgeräusche während ihrer Einschlafphasen aufgenommen und daraus eine mehrstimmige Komposition gemacht. „Nachtblau“ ist auch die „Verpackung“. Die großzügig verlaufenden, blau angestrichenen Kabelkanäle verbinden fünf Lautsprecher miteinander, die in einer sternenähnlichen blauen Samtmütze platziert sind und in dieser Ausstattung gemeinsam ein imaginäres Sternbild bilden.

Alexander Titz (geb. 1968), der an der gleichen Hochschule studierte und ebenfalls Meisterschüler bei Prof. Kubisch war, baut seine Installationen meist aus alltäglichen Gegenständen und Geräuschen zusammen, zwingt dadurch zum intensiveren Hinschauen und -hören. Bei der Installation „AchtungAchtung“ werden Tischtennisbälle in Metallschalen durch einen Radiallüfter in Bewegung versetzt, und erzeugen in dieser Bewegung Klänge.

Die beiden Klangkünstler kennen sich gut. Jedenfalls gibt es ausreichend Gesprächsstoff. Dauer der Veranstaltung: etwa 1 Stunde; die Teilnahme ist kostenlos.

Dauer der Ausstellung:
Museum St. Wendel bis 9. Juni

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr: 10-13 und 14-16.30 Uhr
Do 10-13 und 14-18 Uhr
Sa 10-16.30 Uhr
So (und an Feiertagen, außer Mo) 14-18 Uhr.

http://www.museum-wnd.de/

Home | Impressum | Kontakt | 31.05.2013